TUI-Dividende in 2013

Auch für dieses Jahr werden die TUI-Aktionäre keine Dividende erhalten. Dies teilte der Reisekonzern vor wenigen Tagen mit.

Der Reisekonzern TUI konnte seinen Überschuss im Ende September ausgelaufenen Geschäftsjahr 2011/2012 um 20 Prozent auf 141,9 Millionen Euro steigern. Dies teilte TUI am Mittwoch in Hannover mit. Demnach habe der Konzern höhere Preise durchsetzen können und auch das Hotelgeschäft sei gut gelaufen. Der operative Gewinn (Ebita) habe mit 746 Millionen Euro einen Höchststand erreicht. Der scheidende Vorstandschef Michael Frenzel gab zu Wort, dass dank es TUI dank seiner Produktstrategie und seiner effizienten Kapazitätssteuerung gelungen sei, ein operatives Rekordergebnis abzuliefern. Im Februar wird Frenzel vom ehemaligen Vodafone-Deutschland-Chef Friedrich Joussen abgelöst.

Trotz dieser positiven Nachrichten sollen die TUI-Aktionäre nicht an den Erfolgen des Geschäftsjahres beteiligt werden. Bereits im Vorjahr hatten die Anleger keine Dividende erhalten.

Die TUI-Hauptversammlung (HV) wird am 13. Februar 2013 in Hannover stattfinden. Während dieser wird unter anderem die Wahl der Mitglieder im Aufsichtsrat erfolgen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.